Peter Capaldi mischt ‚Class‘ auf

Fast ein halbes Jahr ist es nun her, dass Class, eine neue, im Doctor Who-Universum angesiedelte Spin-Off-Serie, angekündigt wurde. Doch weitere Infos gab es seitdem keine, was unter manchen Fans, die die Ankündigung ohnehin schon eher skeptisch entgegennahmen, für weiteren Unmut sorgte. Nun hat die Radio Times aber die ersten Details für die Serie ausgepackt, und verrät auch gleich die Verbindung des Spin-Offs zur Hauptserie.

Anders als in Torchwood oder den Sarah Jane Adventures soll nämlich der Doctor selbst gleich zu Beginn einen Auftritt haben. Da die Serie in der Coal Hill School spielt, welche bereits von seiner Enkelin Susan und den Companions Ian und Barbara, sowie natürlich zuletzt Clara, entweder als Schüler oder Lehrer besucht wurde, bedeutet das für ihn die Rückkehr an einen altbekannten Ort. Vielleicht findet er ja diesmal endlich heraus, wer für die zahllosen Alien-Angriffe in den letzten fünfzig Jahren verantwortlich war.

Die Radio Times verrät außerdem, dass die Dreharbeiten für Class im April beginnen sollen. Insgesamt werden acht Folgen á 45 Minuten produziert, alle geschrieben von Young Adult-Autor Patrick Ness, welcher in den letzten Jahren als einer der talentiertesten Namen seines Genres aufgetreten ist und dessen eigenadaptierte Romanverfilmung Sieben Minuten nach Mitternacht dieses Jahr ins Kino kommen wird (mit Liam Neeson in der Rolle eines monströsen Baumes). Der Cast der Serie wird wohl aus Schülern von etwa 16 bis 18 Jahren bestehen, für genauere Infos müssen wir uns aber wohl bis kurz vor dem offiziellen Drehstart gedulden.

Auch offen bleibt die Frage, wie die Veröffentlichung vonstatten gehen wird. Dass Class noch 2016 ausgestrahlt werden soll, ist bereits bestätigt, doch der produzierende Sender BBC3, der auch bereits Heimat für Torchwood war, hat vor einigen Wochen seinen Betrieb als klassischer Fernsehkanal eingestellt und fristet nun ein zeitgemäßes, aber weitgehend unspektakuläres Dasein als reiner Online-Sender.

Class ist also ein wichtiges Projekt für BBC3 und deshalb ist vorstellbar, dass es ganz im Stile eines modernen Online-Senders nicht zu einer klassischen Woche-für-Woche-Veröffentlichung kommen könnte, sondern zum Erscheinungstermin vielleicht alle Folgen bingegerecht auf einmal zum Anschauen bereitstehen. Genau wie für den genauen Cast müssen wir aber wohl auch über genauere Infos hierüber noch ein wenig warten.


Foto © BBC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s