2015 in Gerüchten – Was stimmte, was nicht?

Ein neues Jahr Doctor Who heißt automatisch eine neue Sammlung von wilden Gerüchten und Spekulationen, die das Internet überfluten. Und wie jedes Jahr war auch 2015 manches davon richtig, einiges aber auch vollkommener Blödsinn. Es lohnt sich also, noch einmal die großen Gesprächsthemen der letzten zwölf Monate unter die Lupe zu nehmen und herauszufinden, welche davon ausgedachter Firlefanz waren und in welchen tatsächlich ein Krümel (oder bisweilen auch ein ganzer Laib) Wahrheit schenkte.


 

Little Davros

Gerücht:
Wie der Mirror schon früh im Jahr berichtete, sollte der Doctor im Staffelauftakt eine unerwartet düstere Richtung einschlagen und mit der Entscheidung konfrontiert werden, ob er einen kleinen Jungen umbringen soll, der später zu seinem Erzfeind Davros heranwachsen wird. Eine Fortführung der berühmten Szene in Genesis of the Daleks, in der der vierte Doctor mit dem Gedanken spielt, die erste Generation der Daleks vor ihrem Siegeszug zu vernichten.

Hat’s gestimmt? Ja.
Auch wenn der damalige Artikel im für das Käseblatt Mirror üblichen Sensationalismus getränkt war (Die Überschrift From Doctor Who to Doctor Evil: Time Lord Peter Capaldi set for child murder storyline sagt auch schon irgendwie alles), traf die Voraussage im Wesentlichen ins Schwarze. Davros als kleiner Junge spielte eine wichtige Rolle in The Magician’s Apprentice und der Cliffhanger ließ es tatsächlich so aussehen als würde der Doctor auf ihn schießen wollen.


 

Maisie Williams spielt Susan/Romana/Jenny/…

Gerücht:
Wie bei jedem Charakter, den ein klein wenig die Aura des Mysteriums umgibt, wurden auch bei Maisie Williams sofort die Figurenlisten aus der Schublade gekramt. Denn irgendjemanden von all denen muss sich ja schließlich spielen. Oder?

Hat’s gestimmt? Nein.
Ashildr bzw. Me entpuppte sich glücklicherweise als frischer Neuzugang in die Doctor Who-Mythologie. Mit ein wenig Stolz kann ich sogar behaupten, dass ich diese Tatsache bereits im Juli korrekt prognostiziert habe. Und ihr seid doch sicher so nett und seht darüber hinweg, dass meine Theorie dazu, was sie denn genau ist, eigentlich genauso daneben lag, hust.


 

Paul McGann in Episode 11

Gerücht:
Diese Geschichte war so dämlich, dass ich mich damals geweigert habe, sie auch nur zu erwähnen, aber dennoch schlug sie ordentlich Wellen. Einem gänzlich unbekannten Blog zufolge sollte Episode 11 der neuen Staffel nämlich mit einer „Degeneration“ enden, also einer Szene, in der der Doctor seine bisherigen Inkarnationen wieder abspult. Und beim achten Doctor sollte die Entwicklung für eine Weile stehenbleiben und damit Paul McGann weiter dafür entschädigen, dass er von allen Doctoren mit Abstand am kürzesten im Fernsehen zu sehen war (für nur eine Folge und eine Minifolge nämlich).

Hat’s gestimmt?
Natürlich nicht.


 

Clara stirbt

Gerücht:
Angefeuert von kleinen Teasern, die Steven Moffat herausgab (hier findet ihr sie gegen Ende nochmal zusammengefasst) sowie der Ankündigung, dass dies Jenna Colemans letzte Staffel sein würde, gab es schnell Spekulationen über den möglichen Tod von Clara Oswald. Die Theorie klang sogar so einleuchtend, dass manche sie für eine bewusst gelegte falsche Fährte hielten.

Hat’s gestimmt? Ja.
Auch wenn das Finale das noch einmal etwas komplizierter gemacht hat.


 

Rückkehr nach Gallifrey

Gerücht:
Während der Dreharbeiten für das Finale der Staffel erschienen auf 4Chan verschiedene Fotos sowie eine kurze Zusammenfassung einer Szene: Der Doctor und Clara befinden sich „unter Gallifrey“ und werden von Time Lord-Geistern namens „Sliders“ gejagt.

Hat’s gestimmt? Und wie.


 

David Tennant omg

Gerücht: 
Im August waren ein glänzend aufgelegter Russell T Davies und ein bärtiger David Tennant zu Gast in Cardiff, mischten sich ein wenig unter die Leute und besuchten das Doctor Who-Set. „David Tennant kehrt zu Doctor Who zurück“-Artikel schossen in den nächsten Stunden flink aus dem Boden wie unseriös gedüngte Pilze. Auch wenn man sich wohl fragen musste, warum ein geheimer Gaststar einfach so Selfies mit begeisterten Fans machen würde.

Hat’s gestimmt? Nein, aber…
Es stellt sich heraus, dass Leute manchmal wirklich einfach nur zu Besuch sein können. Heute wissen wir, dass die beiden dort vermutlich Russell T Davies‘ neues Projekt, eine Adaption von Shakespeares Sommernachtstraum mit BBC Wales besprachen. Dennoch hatte David Tennant technisch gesehen einen Auftritt in Staffel 9, und zwar in einem Flashback in The Girl Who Died. Also technisch gesehen lagen die Spekulationen doch nicht zu hundert Prozent daneben.


Foto © BBC

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s