Steven Moffat: Der Doctor ist weder zu 100% männlich noch weiblich

Steven Moffat hat einen harten Job. Nicht nur hat er die erfolgreichste Science Fiction-Serie der Welt zu leiten, er sieht sich auch in so ziemlich jedem einzelnen Interview, welches er gibt, mit derselben Frage konfrontiert: „Könnte der Doctor auch eine Frau werden?“ Allmählich verständlicherweise genervt beschränkt sich der Who-Master üblicherweise auf eine knappe Antwort im Sinne von „Natürlich könnte er das und ich habe nie etwas Gegenteiliges behauptet.“

Nun hat er aber doch etwas weiter ausgeholt – vermutlich einfach mal der schieren Abwechslung wegen. Auf einer Pressetour der Television Critics Association sprach der Moff etwas ausführlicher über Geschlechtswechsel bei Time Lords:

„In meinem Kopf scheint es so: So wie Menschen nie vollständig männlich oder weiblich sind – Sie sind hauptsächlich eine Frau, ich hauptsächlich ein Mann – ist vielleicht ein männlicher Time Lord jemand, dessen Mehrheit von Regenerationen männlich sind. Vielleicht hat er eine Handvoll Weibliche. Die Science-Fiction davon würde für mich Sinn ergeben. Andernfalls wäre das Leben auf Gallifrey etwas kompliziert – oder wäre es das? Ich glaube, es wäre ihnen egal.“

Mir gefällt diese Interpretation sehr, sie würde die Besetzung einer Frau in der Hauptrolle problemlos möglich machen und gleichzeitig erklären, warum es bis jetzt noch nicht dazu gekommen ist (die produktionstechnischen Gründe dafür könnt ihr übrigens in einem anderen Artikel nachlesen). Moffat unterstreicht damit auch einen der wesentlichen Aspekte, die Michelle Gomez als Missy so erfolgreich gemacht haben:

„Der Schlüssel dazu, den Master Missy werden zu lassen, ist dass es den Doctor nicht kümmert. Er redet einfach weiter. Er ist schockiert, dass sie da ist, aber sagt nichts darüber, dass sie eine Frau ist, das ist eine mächtige Aussage. [Geschlechtswechsel] ist einfach etwas, das passiert.“


via Radio Times

Foto © BBC

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Ich finde Adam Sandler sollte als nächstes den Doktor spielen. Wenn der Doktor sowohl Mann als auch Frau ist, wäre einer wie Sandler die perfekte Wahl. Immerhin hat dieser schon in männlichen und weiblichen Rollen überzeugt (siehe Jack&Jill). Ebenfalls in Frage käme Martin Lawrence der mit ähnlichen Qualitäten trumpfen kann (Big Mama’s House) und zudem noch schwarz ist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s